Landesmeisterschaft Einzelzeitfahren und Straßenrennen Erfurt/Töttelstedt

Titel verteidigt

Für den Radsportnachwuchs des RSV Blau-Weiß Meiningen ging es am vergangenen Wochenende mit der nächsten Landesmeisterschaft weiter. Parallel zum Rennsteiglauf fand in Magdala die Thüringer Landesmeisterschaft im Einzelzeitfahren statt. Die Meininger waren in den

Altersklassen U-13 und U-15 mit jeweils zwei Jungs vertreten. In der Altersklasse U-13 vertraten Lenny Kaiser und Victor Wedekind die Blau-Weißen Meininger. Victor Wedekind ging als Titelverteidiger standesgemäß als letzter Starter an den Ablauf. Fünf Kilometer waren zu absolvieren. Zur Wende bei Halbzeit der Distanz lag er knapp hinter Hugo Esch (Waltershausen) auf Rang zwei. Auf dem Rückweg machte Victor dann alles klar. Aus einem Rückstand von 1,5 Sekunden machte er einen klaren Vorsprung von 13 Sekunden und verteidigte seinen Landesmeistertitel. Da war Newcomer Lenny Kaiser schon längst im Ziel. Lenny fuhr bei seiner ersten Zeitfahrmeisterschaft ein gutes Rennen, kämpfte um jede Sekunde und wurde mit Rang zehn belohnt, seiner ersten Top-Ten-Platzierung bei einer Meisterschaft.

Fabio Schulz und Felix Reuther hatten die doppelte Distanz zurückzulegen. Bei den Jungs der Altersklasse U-15 waren die Favoriten im älteren Jahrgang dieser Altersklasse angesiedelt. Mit Rang 14 bzw. 15 bewegten sie sich ergebnismäßig im Mittelfeld.

Einen Tag später stand ein Straßenrennen in Töttelstedt bei Erfurt auf dem Wettkampfplan. Fabio Schulz konnte im Hauptfeld das Ziel erreichen und belegte Rang 12. Felix Reuther musste nach einem Kettenfaller einiges an Rückstand in Kauf nehmen. Er beendete das Rennen auf Rang 18.

Während die beiden älteren schon am Vormittag ihren Wettkampf absolvierten, durften die beiden Jungs der Altersklasse U-13 erst am Nachmittag in das Renngeschehen eingreifen. Hinzu gesellte sich Thorben Meinhold, der im Wettbewerb der Altersklasse U-11 startete. Thorben durfte vorlegen und tat dies sehr gut. Gemeinsam mit Felix Jerzyna (SSV Gera) setzte er sich von der Konkurrenz ab. Beim fälligen Endspurt um den Sieg hatte der Geraer die besseren Beine. Mit Platz zwei landete Thorben ein Topergebnis und und legte die Messlatte für seine Teamkameraden hoch.

Im Wettbewerb der Jungen U-13 waren es neben den Protagonisten des Vortages auch ein Gast aus Leipzig, der ein Wörtchen um den Sieg mitsprach. Bereits in der ersten Runde formierte sich eine fünfköpfige Spitzengruppe um Atila Höfig (Leipzig), Victor Wedekind, Hugo Esch, Bruno Geißler (Jena) und Enzo Albertsdörfer (Gera). Allen Beteiligten war klar, dass aus dieser Gruppe der Sieger kommen würde. Höfig und Esch konnten sich noch absetzen und machten in dieser Reihenfolge Sieg und Platz unter sich aus. Victor Wedekind sicherte sich im Endspurt der drei Verfolger den dritten Podestplatz vor Geißler und Albertsdörfer. Lenny Kaiser konnte leider nicht ganz so gut Mithalten wie am Vortag. Er kam in der dritten Gruppe ins Ziel und belegte Rang 18.

Zeitgleich startete Mike Scheibe in Pfälzischen Leimersheim. Im Rennen der Amateure belegte er Rang 11.

Unsere Saisonberichte

Du kannst unsere umfangreichen Saisonberichte gerne einschränken: Durch Klicken auf die Jahreszahlen, werden diese Berichte gefiltert. Mit Klick auf "Alle" siehst du wieder unsere komplette Berichte.

Viel Spaß!

RSV Blau-Weiss Meiningen 1983 e.V.

Dein Radsportverein in deiner Nähe.