28. Meininger Radrennen & Internationale Lotto Thüringen Ladies Tour

 

Kombination erfolgreich gemeistert

Schon lange hegten die Mitglieder des RSV Blau-Weiß Meiningen den Wunsch, ihr traditionelles Meininger Radrennen auf einem Kurs in der Innenstadt auszurichten. Man war bereits mit dem Bürgermeister und der Verwaltung im Gespräch, als die Nachricht, dass die Stadt Meiningen erneut Etappenort der Internationalen Lotto Thüringen Ladies Tour werden wird, alle Planungen in eine völlig neue Richtung führten. Von zwei zeitlich getrennten Veranstaltungen über ein Radsportwochenende kam man dann zu einer Doppelveranstaltung an einem Tag. Für alle Beteiligten war klar, dass dies ein Kraftakt werden würde. Zwar entstanden einige Einspareffekte, aber auch mit einer Reihe von Kompromissen und hohen personellen und materiellen Aufwand war dieser Radsporttag in der Kreisstadt verbunden.

Am Vormittag des 1. Juni fand das 28. Meininger Radrennen des RSV Blau-Weiß als verkürzte Veranstaltung statt. In einem Zeitfenster von etwas mehr als 3 Stunden wurden 5 Rennen für den Radsportnachwuchs durchgeführt, die 10 Entscheidungen beinhalteten. Dafür begann der Tag bereits früh um 6.00 Uhr mit den Vorbereitungsarbeiten für beide Veranstaltungsteile. Über 50 Mitstreiter von Feuerwehr, Verein und Stadt waren dabei eingebunden. Auch ein Teil des Organisationstrosses der Frauenrundfahrt musste bereits früh vor Ort sein, denn für das Einzelzeitfahren der Frauen am Nachmittag musste schon alles mit aufgebaut werden. Dafür konnte der Radsportverein den jungen Nachwuchssportlern etwas bieten, was man sonst fast nur als Zuschauer großer Radsportevents kennt. Ein komplett abgesperrter Rundkurs, der zwar auch seine fahrtechnischen Tücken hatte, machte allen Fahrern viel Freude. Die Siegerehrung auf einer großen Bühne gab es für viele der jungen Mädchen und Jungen auch zum ersten Male. Mehr Zuschauer hätten es durchaus sein dürfen, denn auch an die Kids, die nicht unbedingt dem Radrennen beiwohnen wollten, war seitens der Stadt gedacht worden. Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt worden.

Die Aktiven des RSV Blau-Weiß starteten in den Rennen der Jungen U-11, U-13 und U-15 sowie im Rennen der Anfänger unter 10 Jahre.

Im Rennen der Jungen U-11 war Thorben Meinhold der einzige Meininger Vertreter. Er gehörte zweifellos zu den Mitfavoriten auf den Sieg. In den Sprintwertungen hatte aber Felix Jerzyna aus Gera die schnelleren Beine, sammelte mehr Punkte als Thorben und trug den Siegerpokal davon.

Im Anfängerrennen U-10 war Francisco Jimenez für den RSV Blau-Weiß im Renneinsatz. Die jungen Konkurrenten insbesondere aus Weimar und Sonneberg machten ihm das Siegen schwer. Er kämpfte sehr gut und konnte sich über Rang fünf freuen.

Zwei Vertreter starteten Im Wettbewerb der Jungen U-13. Victor Wedekind setzte sich sofort in der Spitzengruppe fest, Lenny Kaiser fuhr in der ersten Verfolgergruppe. Auch hier gingen nicht alle Träume in Erfüllung. Victor Wedekind fehlte wohl etwas die Spritzigkeit. Auch er konnte nicht genügend Punkte für einen Sieg sammeln. Aber er sicherte den Meiningern den zweiten Podestplatz an diesem Tag. Lenny Kaiser erkämpfte sich Rang 13.

Im abschließenden Rennen der Jungen U-15 musste Fabio Schulz Mitte der Renndistanz die Spitze ziehen lassen. Er erkämpfte sich ebenfalls Rang 13.

Damit war für einen großen Teil der Mitglieder und Helfer des RSV Blau-Weiß der Tag aber noch nicht vorbei. Sie standen ihren Mann oder Frau auch am Nachmittag als Ordner, Helfer oder Verkäufer bei der 5. Etappe der Internationalen Lotto Thüringen Ladies Tour.

Ein herzliches Danke allen Vereinsmitgliedern, Freunden, Sponsoren, Gönnern und Helfern, die durch ihre Mitarbeit und ihr Engagement zum Erfolg der Veranstaltung beitrugen.

 

Unsere Saisonberichte

Du kannst unsere umfangreichen Saisonberichte gerne einschränken: Durch Klicken auf die Jahreszahlen, werden diese Berichte gefiltert. Mit Klick auf "Alle" siehst du wieder unsere komplette Berichte.

Viel Spaß!

RSV Blau-Weiss Meiningen 1983 e.V.

Dein Radsportverein in deiner Nähe.